www.datierung-von-holz-kunstobjekten.de  

Dr. Martin Matthaes

letzte Aktualisierung: 24.07.2013

Fondazione Gottfried Matthaes

WISSENSCHAFTLICHE DATIERUNG VON ANTIKEN HOLZ-KUNSTOBJEKTEN

Eine Außenstelle des Mailänder wissenschaftlichen Laboratoriums zur Echtheitserkennung von wertvollen antiken Kunstobjekten

Bild des Labors in Nonnenhorn



Tel: +49/8382/9896472; Mobil: +49/173/5853707; fax: +49/8382/9896473;

Info: mm@museoartescienza.com

Dr. Martin Matthaes


HOLZ/KUNSTOBJEKTEN DIE DATIERT WERDEN KÖNNEN

   
Kunst Schwarzafrikas Buddhistische Kunst aus Holz Elfenbeinobjekte

 

Holzfiguren

Gemälde und Rahmen Balken

 

Ikonen

Musikinstrumente Uhren

 




Lieber Kunstfreund,


sind Sie im Besitz eines schönen, antiken Kunstobjektes und möchten Sie etwas mehr über Ihren wertvollen Besitz wissen? 

Zum Beispiel sein Alter, die Art des Materials oder haben Sie sogar Zweifel an seiner Echtheit? In diesen Fällen sind Sie beim

"Kunst- und Wissenschaft Museum" und seinen Außenstellen in ganz Europa am richtigen Ort. 

Was können wir für Sie tun?

Die spektroskopische Datierung und Klassifizierung der Hölzer


Mit Hilfe der Molekularen Spektrographie/skopie ist eine wissenschaftliche Datierung von antiken Kunstobjekten aus Holz möglich, wie zum Beispiel:
- Figuren aus Holz (geschnitzt)
- Möbel aller Art (Tische, Stühle, Schränke, Standuhren)
- Gemälde auf Holzunterlagen
- Holzspannrahmen von Gemälden auf Leinwand
- Buddha-Figuren
- Ikonen
-
Afrikanische Kunst
- Elfenbeinfiguren (wenn das Objekt die Eigenschaften zur Probeentnahme besitzt)
- Holznägel
- Balken
- usw..

 

Die spektroskopische Erkennung und Datierung

aller Arten von Elfenbein


Die Spektroskopische Analyse ermöglicht auch die unterschiedlichen Arten von Elfenbein ( Stoßzahn des Elefanten, Hörner von anderen Tieren und Knochen), eindeutig klar zu erkennen. Berechnung des Alters beruht, wie auch diejenige der Altersbestimmung des Holzes, auf dem programmierten Zerfall organischer Stoffe im Laufe der Jahrzehnte und Jahrhunderte. Dieser Zerfall wird auf dem Spektrum angezeigt.

WEITERE UNTERSUCHUNGEN DIE IN UNSEREM LABOR GEMACHT WERDEN KÖNNEN

 

Untersuchung von Antiken Bronzeobjekten

 

Das Museo d’Arte e Scienza und sein wissenschaftliches Laboratorium entwickelt Methoden, echte Kunstobjekte aus Bronze von Kopien und Fälschungen zu unterscheiden.

 

 

Stereomikroskopische Untersuchungen von Gemälden und Ausgrabungen jeder Art

 

 

 

Analysen mit Woodschem Licht von Gemälden und Ikonen

Die ganzheitliche Beobachtung vom Bildern und Ikonen mit Woodschem Licht kann die Präsenz von restaurierten Stellen nachweisen. 

 

IR Spektroskopie von Pigmenten

Mit der spektrographischen Methode lassen sich mit Sicherheit die einzelnen Komponenten der Pigmente bestimmen, z.B. Blei in Pigment Bleiweiß; Kupfer und Sauerstoff im azuritblauen Pigment, usw.




Die durchschnittlichen Analysekosten für ein Examen des Labors betragen:

Gegenstände aus Holz: Datierung von Holzgegenständen die aus einem einzigen Block bestehen (zwei Holzmuster vom selben Stück): 150 Euro.

Gemälde: Datierung der Holztafel oder des eventuell zeitgenössischen Spannrahmens (zwei Holzmuster vom selben Stück): 150 Euro.

Datierung von Holzgegenständen die aus mehreren Teilen bestehen, z.B.: Möbel (zwei Muster von zwei verschiedenen Holzteilen entnommen, zusammen 4 Muster): 200 €

Altersbestimmung von Objekten aus Tropenholz (Afrikanische Kunst usw.), (nur eine Probe pro Objekt): 100 €

Altersbestimmung von Elfenbeinobjekten: 100 €

IR Spektroskopie von Pigmenten: 100 € Jeder Analyse

Analyse mit Woodschen Licht: 150 €

Stereomikroskopische Untersuchungen: 150 - 200 €
 

Wir erwarten Sie gerne in unserem eigenen Laboratorium am Bodensee:
Uferstraße 27, D-88149 Nonnenhorn (Lindau)

Einige wissenschaftliche Analysen (siehe Datierung von Holzobjekten) können auch direkt bei Ihnen zu Hause durchgeführt werden.

Das Team des wissenschaftlichen Museumslabors steht Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung!

Tel:    +49/8382/9896472;
Mobil: +49/173/5853707
fax:    +49/8382/9896473;

Info: mm@museoartescienza.com

Dr. Martin Matthaes

 


 

Auch erhältlich >> Illustrierte Handbücher für Kunstsammler

Ausführliche Informationen über die Echtheitserkennung von Kunstobjekten sowie über die Lehren von Leonardo da Vinci finden Sie in folgenden Büchern des Museo d´Arte e Scienza

 

Illustriertes Handbuch des Kunstsammlers

Appreciating Art Through the Eyes of Leonardo

 

Das inhaltsreichste und wissenschaftlich fundier teste Nachschlagewerk zur Echtheitserkennung von Kunst und Antiquitäten. 540 Seiten und über 2000 Farbfotos in 3 Bänden. (In italienischer, englischer und deutscher Sprache)

Eine gekürzte Ausgabe des berühmten Traktats von der Malerei von Leonardo. 157 Seiten mit zahlreichen Farbfotos. In italienischer und englischer Sprache.
Deutsche Ausgabe in Vorbereitung.



     
 

 

 

     
Preise:
 
   
Illustriertes Handbuch >> Band 1
40 € + Versandkosten
     
  Band 2
30 € + Versandkosten
     
Band 3
30 € + Versandkosten
   
Appreciating Art
Through the Eyes of Leonardo >>
 
20 € + Versandkosten
     


2 Seiten des Illustrierten Handbuches über die Abteilungen Möbel und Gemälde:
(Für vergrößerte Ansicht bitte anklicken)




Ein Buch mit 384 Seiten und mehr als 300 spektroskopisch datierten Objekten, die in eben so vielen kunstvollen Farbfotos dargestellt sind; in deutsch, englisch, französisch und italienisch erhältlich.

Preise: 70 € + Versandkosten


Für weitere Informationen: mm@museoartescienza.com

Tel. +49/8382/9896472

 

 

..Der Autor dieses Buches hat ganz bewusst auf ausführliche Texte und Kommentare verzichtet, um die Schönheit der afrikanischen Kunst anhand von mehr als zweihundert großformatigen Farbfotos wertvoller Kunstgegenstände aus der bekannten Kollektion Matthaes vorzustellen. Ein Teil dieser Objekte sind heute in fünf Sälen des Museo d'Arte e Scienza in Mailand zu besichtigen.
...Ende 2007 entschied der Direktor des
Museo d'Arte e Scienza einen Katalog auch für die bedeutende afrikanische Sektion herauszugeben, der sowohl ein Urteil über die Schönheit als auch eine Bewertung der Echtheit der Kunstgegenstände beinhalten sollte. So schöpfte er, als Autor, aus seiner langjährigen Erfahrung und den Ergebnissen des wissenschaftlichen Laboratoriums des Museums, das mit den besten Instrumenten der modernen Analysemethoden zur objektiven Echtheitsbestimmung von Kunstobjekten ausgerüstet ist.

zurück zum Anfang
 



Die Qualifizierung
des Museumslabors und seiner Methoden zur Fälschungserkennung

Die Bewertung und Anwendung wissenschaftlicher Methoden wird beeinflusst durch lokale Gesetzgebungen und Gepflogenheiten.

Land der Beurteilungsbasis: Italien (Standort des Museums)

Die höchste staatliche Einrichtung zur Bekämpfung von Fälschungen und Kopien ist in diesem Lande die Guardia di Finanza (Staatliche Finanzpolizei). In ihrem letzten Katalog zur Fälschungserkennung in der Kunst (Juni 2007) wird das wissenschaftliche Labor des Museo d’Arte e Scienza mit Vorzug genannt und seine Methoden zur Altersbestimmung von Gemälden, Möbeln, Elfenbein u. a. auf sechs Seiten detailliert beschrieben und damit empfohlen.

Gerichtsverfahren für falsche Altersangaben beim Kauf von Antiquitäten hohen Wertes:

Die spektroskopische Altersbestimmung wird als beweiskräftig für eine Urteilsbegründung angesehen.

Der Kunstmarkt: Der Anteil des Marktes an nicht authentischen Objekten ist sehr hoch. Die Ablehnung von funktionierenden wissenschaftlichen Methoden ist damit für den Handel eine ökonomische Notwendigkeit. Im Falle eines negativen Ergebnisses einer Untersuchung behauptet der Verkäufer, heute wie in der Vergangenheit, dass nicht das Kunstobjekt, sondern die wissenschaftliche Messung falsch und die Methode unbekannt sei.

Der Kunstfreund und Investor. Die Kunsthändler werden Kopien und Fälschungen solange als Originale anbieten, bis auch der Kunstkäufer die Gewohnheiten, welche er für den Kauf anderer „Produkte“ anwendet, auch für den Kunsterwerb befolgt und eine glaubhafte Garantie für die Echtheit des Objektes zur Bedingung des Kaufvertrages macht. Die persönlichen Meinungen von Experten als „ausreichend“ zu betrachten, ist im heutigen Zeitalter von Technik und Wissenschaft unrealistisch. Der Kunstmarkt wird glaubhaft werden, sobald der Kunstliebhaber zum Kenner wird und auf die bestehende Rechtssprechung gestützt, ein gültiges Zertifikat verlangt.

 


Kurze Beschreibung der natürlichen und wissenschaftlichen Grundlagen der spektroskopischen Holzdatierung

Die Infrarot-Spektroskopie ist keine neue Methode und keine neue Erfindung. Neu ist ihre Verwendung in der Echtheits- und Alterserkennung von Kunstobjekten. Sie wird seit Jahrzehnten von allen Chemie- und Pharmafirmen weltweit mit tausenden von den selben Instrumenten und Programmen angewendet, wie diejenigen des Mailänder Museums. Die spektroskopische Analyse ist wegen ihrer hohen Zuverlässigkeit, ihrer Präzision und Einfachheit der Anwendung überall dort zur Nummer 1 geworden, wo sie eingesetzt werden kann.

Die spektroskopische Datierung basiert auf zwei bekannten Faktoren:

· Alle Materialien dieser Erde, einschließlich derjenigen, die für Kunstobjekte verwendet werden, bestehen aus einer Mischung spezifischer Moleküle.

· Einige dieser Moleküle verändern sich mit der Zeit.

Das IR-Spektrum eines spezifischen Materiales zeigt dessen Moleküle oder Molekülgruppen in Spitzen und Tälern an (Bild 1 und 2) und die Alterungserscheinungen, die durch Verdampfen, Oxydation und neuen Verbindungen entstehen, erzeugen eine Abnahme einiger Absorptionsspitzen sowie deren Verschiebung (Bild 3).

Diese Datierungsmethode bietet somit zwei Möglichkeiten der Auswertung des Spektrums, wobei jede für sich schon gute Resultate liefert.

01. Die grafische Auswertung der Kurve (Spektrografie)

Die spektrografische Berechnung des sich entwickelnden Winkels (a) zwischen unterschiedlichen Höhen der Spitzen ermöglichte schon zu Beginn der Versuche eine Genauigkeit des Alters von +/- 20% und dieser Befund wurde einigen Museen und Instituten um 1995 mitgeteilt.



Bild 1

Bild 2

 

02. Die Auswertung der Frequenzverschiebung (Spektroskopie)



Das Auffinden von Verschiebungen der Absorptionsfrequenzen in der spektroskopi-schen Auswertung erhöhte im Laufe der Jahre die Genauigkeit in unerwartetem Masse und, für die ersten Jahre, unerklärbar hoch.

Bild 3 - Das gezeigte Spektrum der Frequenzverschiebung ist nur ein Beispiel vieler weiterer Eigenschaften des Spektrums.


Bild 3

 



Erklärung für die außergewöhnliche Genauigkeit der Messung:

Heute versuchen wir, die festgestellte hohe Präzision sowie die Unabhängigkeit von klimatischen Einflüssen auf biologische Programme der Zellkerne des Baumes zurückzuführen. Die Präzision dieser Art von biologischen Programmen ist bekannt und verständlich für das Wachstum des Holzes. Eine Antwort, weshalb auch das Altern des Holzes programmiert ist, kann nur die Zellforschung erbringen.

Die Zelle der Bäume, entgegen den Zellen der Tiere, ist bestens von einer Zellwand aus Zellulose geschützt. Die Zellulose ist in Wasser unlöslich, so dass die Zellwand und datierbares Material noch in ausgegrabenen Schiffen vorhanden sind.


Bild 4
(Zusammenarbeit mit einem deutschen archäologischen Museum, 1995)


Die Erstellung von Tabellen zur Übertragung der Daten des Spektrums auf das Holzalter:

Die Zuschreibung eines Spektrums an einen spezifischen Holztyp und eines spezifischen Alters erforderte die Vermessung einer großen Menge von bereits fest datierten Holzobjekten. Diese langjährige und viel Arbeit und Personal erfordernde Forschung war nur möglich durch eine intensive und freundschaftliche Zusammenarbeit mit internationalen Museen seit etwa 1993. Diese Zusammenarbeit wurde um 1995 mit einigen Kunstmuseen beendet, weil ihre Kuratoren einen negativen Einfluss auf ihre Sammlungen befürchteten. Die Stiftung Gottfried Matthaes, Eigentümer des Museums, ist, ähnlich der Stiftung P. Getty, eine no-profit Organisation im Dienste der Kunst. Die Zusammenarbeit mit technischen Museen wurde fortgesetzt.

Die Anwendung der spektroskopischen Analyse auf die Datierung von organischen Materialien ist patentiert.

(It. Patent Nr. 01266808 - G. Matthaes, 1993)

zurück zum Anfang



AUCH ELFENBEIN IST DATIERBAR


Elfenbeinhorn, Afrika

 

 

Buddhatempel, China



Zur Gruppe Elfenbein zählt man heute nicht nur den Zahn des Elefanten, sondern auch Hörner von anderen Tieren sowie einige Typen von Knochen. Elfenbein zeichnet sich durch seine Härte und seine Widerstandfähigkeit aus. Obige Eigenschaften verdanken sie ihrer chemischen Zusammensetzung. Den Hauptanteil bilden anorganische Materialien, deren Alter nicht messbar ist, sowie organische Stoffe, die sich mit der Zeit nach biologischen Gesetzen verändern.

Die spektroskopische IR-Analyse zeigt die im Material vorhandene Moleküle an, so dass organische und anorganische Stoffe des Elfenbeines getrennt und klar unterscheidbar angezeigt werden. Für die organischen Stoffe können die Analysemethoden zur Alterbestimmung gezielt auf ausgewählte und messbare Moleküle angewendet werden.

Die spektroskopischen Kurven lassen auch die unterschiedlichen Arten von Elfenbein eindeutig klar erkennen, so dass für jeden Typ gesonderte Berechnungen ausgearbeitet werden konnten (Bild 1 - 2).



Bild 1

Bild 2

 

Zur Beachtung!
Die Moleküle des Zellkerns vom Elfenbein sind nicht durch eine Zellwand geschützt, wie es bei Holz der Fall ist. Das Material zur Messung muss deshalb sofort nach Entnahme fachgerecht stabilisiert werden.

Die Anwendung der spektroskopischen Analyse auf die Datierung von organischen Materialien ist patentiert.

(It. Patent Nr. 01266808 - G. Matthaes, 1993)



Bronzeobjekten

Die Herstellung von Bronzeobjekten erfordert, im Gegensatz zu Holzobjekten, die Verwendung eines teuren Materiales und große spezifische Kenntnisse für die Produktion. Sie sind selten und dem europäischen Kunstempfinden näher. Der Anteil an Fälschungen und Kopien beträgt jedoch bei großen, dekorativen und nicht massiven Objekten über 80%.

Es gibt keine wissenschaftliche Methode zur absoluten Altersbestimmung der Metalle, also auch nicht für afrikanische Bronzen. Gute wissenschaftliche Laboratorien mit spezifischen Erfahrungen können jedoch einzelne Anzeichen erkennen, die auf Echtheit hinweisen. Einen gültigen Beweis für die Aussage, dass ein Bronzeobjekt echt im Sinne von antik ist, liefert mit hoher Sicherheit die chemische Analyse der Patina. Das heißt, der Korrosionsschicht, die sich auf der ganzen Oberfläche des Objektes gebildet hat. Dafür genügen heute wenige Milligramm von abgeschabter Patina. Die spektroskopische Analyse und erfahrenes Personal unterscheiden mit hoher Sicherheit eine echte Patina, die aus Korrosionsproduktion der Bronzelegierung zusammengesetzt ist, von einer falschen Patina aus Farben, Erden und Kunststoffen.

Für weitere ausführliche Auskünfte treten Sie bitte ein oder rufen Sie folgende Telefonnummer an: 

Tel:     +49/8382/9896472;
Mobil: +49/173/5853707
fax:     +49/8382/9896473;

Info: mm@museoartescienza.com

Dr. Martin Matthaes

 


 

Links zu interessanten Webseiten:

www.ArtAndScienceHandbook.co -Das inhaltsreichste und wissenschaftlich fundierteste Nachschlagewerk zur Echtheitserkennung auf objektiver Basis bei europäischen und ausser-europäischen Antiquitäten. (540 Seiten und über 2000 Farbfotos in 3 Bänden)

www.Echtheit-von-Gemaelden.de - Informationen über die Authentizität von Modernen und Antiken Gemälden.

www.SpectroscopyforArt.com - Wissenschaftliche Methode zur Bestimmung des Alters und der Holzart von Kunstobjekten. Echtheitserkennung anhand von Analysen der Farben, Leime, Pigmente und anderer organischer Stoffe.

www.AntiqueFurnitureAuthenticity.com - Eine Darstellung der Möglichkeiten zur Echtheitserkennung von Möbeln auf objektiver Basis.

www.C14spectrodating.com - Die Datierung mit der IR-Spektroskopie ist sehr hilfreich und notwendig, wenn eine Datierung mit dem Carbonium-14-Verfahren unsicher oder unmöglich ist.

www.DendroSpectroChronology.com - Die Datierung mit der IR-Spektroskopie ist sehr hilfreich und notwendig, wenn eine Datierung mit dem Dendrochronologischen Verfahren unsicher oder unmöglich ist.

www.KopienUndFaelschungenInDerKunst.de - Wertvolle Hinweise über die Echtheit von Antiquitäten.

www.Ivoryauthenticityandage.com - Elfenbein, Knochen und Horn können nunmehr spektroskopisch präzise erkannt und datiert werden.

www.Echtheit-afrikanischer-Kunst.de  - Die didaktische Abteilung des Museums "Kunst und Leben in Schwarzafrika" (5 Säle mit 360 Objekten).

www.DaVinci-Leonardo.de - "Leonardo - Bürger von Mailand" - "Der Traktat von der Malerei" (illustriert).

 

 


Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w009fb12/www.datierung-von-holz-kunstobjekten.de/counter/counter.php on line 61
Besucherstatistik
Besucher gesamt: 21.060
Besucher heute: 3
Besucher gestern: 14
Max. Besucher pro Tag: 74
gerade online: 1
max. online: 22
Seitenaufrufe gesamt: 47.657
Seitenaufrufe diese Seite: 46.323
counter Statistiken

Deprecated: Function set_magic_quotes_runtime() is deprecated in /www/htdocs/w009fb12/www.datierung-von-holz-kunstobjekten.de/counter/counter.php on line 1794